Die Ängste der Deutschen 2020

Studie des Infocenters der R+V Versicherung

Bild 2 von 12

Bild Details

Die sieben größten Ängste der Deutschen 2020

Den meisten Deutschen jagt die Politik von US-Präsident Donald Trump am meisten Angst ein. Doch in der Corona-Krise treten auch die wirtschaftlichen Ängste in den Vordergrund. Etwa die Hälfte der Befragten befürchtet, dass die Lebenshaltungskosten steigen und dass die EU-Schuldenkrise teuer für den deutschen Steuerzahler wird. In die Höhe geschossen ist auch die Angst vor einer Talfahrt der deutschen Wirtschaft. Sie springt von Platz 14 im Vorjahr auf Platz vier. Umweltthemen sind bei den Sorgen ein Dauerbrenner: 44 Prozent der Bürger haben Angst davor, dass Naturkatastrophen zunehmen und Deutschland immer häufiger von Wetterextremen wie Dürre, Hitzewellen oder Starkregen betroffen sein wird. Politische Themen rund um die Zuwanderung verlieren an Bedeutung: Im Vorjahr noch auf den Spitzenplätzen sacken sie nach einem Rückgang von mehr als zehn Prozentpunkten jetzt auf die Plätze sechs und sieben ab.