Die Ängste der Deutschen 2020

Studie des Infocenters der R+V Versicherung

Bild 9 von 12

Bild Details

Die Top-Ängste 2005 bis 2020

Die Zyklen der größten Ängste: Anfang des Jahrtausends bedrückten die Deutschen vor allem wirtschaftliche Sorgen – die Angst vor steigenden Lebenshaltungskosten erreichte Spitzenwerte. Als 2011 die Rettungsschirme für überschuldete EU-Staaten in aller Munde waren, rückte die Angst in den Vordergrund, dass die Euro-Schuldenkrise teuer für den deutschen Steuerzahler wird. Unter dem Eindruck der Attentate der IS-Terrormiliz verstärkte sich die Terrorangst enorm. Sie stand zwei Jahre auf Platz eins der Ängste-Skala. 2020 rückt zum zweiten Mal nach 2018 die Angst vor den Folgen der Trump-Politik auf Platz eins. Allerdings ist sie heute deutlich geringer als vor zwei Jahren.